Kategorien
Blog

Erinnerungsbuch – Teil 3

Dieser Blogbeitrag ist Teil mehrerer Teile. Lesen Sie hier die anderen Teile:

Intro
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7
Teil 8

Hier ist die erste gefilzte Seite, alles fertig. Ich bin sehr zufrieden.

Wie immer entsteht meine Arbeit im Prozess. Lange hatte ich nur Blau (Kugelschreiber) im Sinn, aber dann kam mir die Freiheit des Künstlers in den Sinn.

Als ich anfing, ihre Handschrift zu sticken, war ich beeindruckt, wie nahe sie sich anfühlte.
Jetzt beim zweiten Mal ist es mir schon vertraut und ich kann es voll genießen.

Erst gegen Ende bin ich auf die Idee gekommen, ihre Blumen – die sie immer gezeichnet hat – hinzuzufügen und ich habe lange gestickt.
Und während ich die erste Rose machte, hatte ich das Gefühl, es müssten 3 sein und unsere Namen waren geboren:

Annemie – Hanni – Änne

Das Buch enthält ein Fach für einen USB-Stick. Dort möchte ich Fotos, Filme und Dokumente aufbewahren.
Dies gibt die Möglichkeit, die Seiten nicht überfüllen zu müssen.

Ich freue mich schon auf die nächste gefilzte Seide.

Technisch:

In unserer Druckerei haben wir Möglichkeiten für den Transferdruck. Der Text wird nun direkt auf den Filz gedruckt. Das Transferpapier ist fast unsichtbar. Das Sticken direkt darauf war viel angenehmer als durch das Solu-Vlies hindurch. Und ich hatte schon beim ersten Sticken eine Routine auf die Buchstaben bekommen.
Nachdem der Stich, das Garn, die Dicke und die Farbe bestimmt waren, habe ich das mit großer Freude gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.